Strawberry Tour Hluboka 2019

0
33

Am 15.09.2019 fand das 6. Festival – Golf Turnier Wasser Meer Ozeane im GC Hluboka (CZ) statt, welches gleichzeitig als Strawberry-Turnier gewertet wurde.

Nach den guten Erfahrungen mit der Organisation und dem Ablauf der Veranstaltung des Pilsner-Turniers im Vorjahr haben wir beschlossen, auch heuer wieder ein Turnier in diesem Club zu spielen.

Das Golf AUSTRIA – Team® – SKV Berufsrettung Wien wurde heuer vertreten durch Tom, Gerhard, Peter, Walter Schneemann und Walter Hainzl.

14.09.2019 – Anreise und Proberunde

Nachdem Tom mit Gerhard und Peter mit Walter S. zwei Fahrgemeinschaften bildeten, hatten wir die Raststätte Stockerau als ersten Treffpunkt gewählt. Walter H. sollte im Clubhaus zu uns stoßen. Nach kurzer Kaffeepause machten wir uns auf den Weg nach Tschechien. Kurz nach der Grenze ein Zwischenstopp beim Duty Free Shop. Die Überlegung war, uns unter Anderem dort mit einem Schlummertrunk zu versorgen. Walter meinte, dies wäre nicht nötig, denn er hätte eine Flasche Cognac mit. Na gut, also weiter geht’s.

Wie sich jedoch später herausstellte, war bei der Ankunft die Cognacflasche leer, deren Inhalt hatte sich gleichmäßig in Walters Reisetasche verteilt. Sein Gewand hatte nun eine eigene Duftnote. Nun war uns auch klar, woher der strenge Geruch im Auto kam.

Die Anreise in der Tschechei hielt eine kleine Überraschung für uns bereit. Eine Baustelle war zwar beschrieben, aber Gerhard fuhr einfach weiter, in der Hoffnung, dort irgendwie durch zu kommen. Tja, das war wirklich eine Baustelle, Ende der Straße. Den Bauzaun umfahren, über eine provisorische Zufahrt auf die Autobahn, dort einfach gewendet – und nach einer Irrfahrt durchs Niemandsland kamen wir mit einiger Verspätung endlich beim Golfplatz an, wo dann auch Walter H. schon auf uns wartete.

Nach umständlicher Anmeldung im Sekretariat waren endlich die Startzeiten für die Proberunde fixiert.

Bei leichter Bewölkung und angenehmer Temperatur konnte es dann losgehen. Nach einer kleinen Stärkung im Clubhaus machten wir uns auf den Weg zum ersten Abschlag. Da wir vom Wetter im vergangenen Jahr nicht verwöhnt wurden, war es diesmal eine Wohltat, im Trockenen diesen schönen Platz zu spielen.

Und der Platz zeigte sich wirklich von seiner besten Seite. Sehr gepflegt, schöne Fairways, gut zu spielende Grüns und wirklich fair, so machte die Proberunde richtig Spaß. Demensprechend gut waren auch die Ergebnisse, jeder konnte mit seinem Spiel halbwegs zufrieden sein. Lediglich Peter hatte Schwierigkeiten, die richtige Höhe für das Tee am Abschlag zu finden, was zu zwei Girlies führte, wenig bedauerlich für den Rest des Flights.

Nach der Runde wollten wir noch die Startzeiten erfragen, was sich als unmöglich herausstellte, da das Sekretariat bereits geschlossen hatte. Auf einem Plakat, natürlich alles in Tschechisch, konnten wir dann aber ungefähr den Ablauf der Veranstaltung herauslesen.

Anschließend suchten Tom, Gerhard, Peter und Walter S. ihr Quartier auf. Ein wirklich tolles Hotel, wo wir standesgemäß die Präsidentensuite bezogen. Groß, schön eingerichtet und ein Hauch von Luxus, ein riesen Fortschritt gegenüber der Baracke im Vorjahr.

Mit Walter H. und seinem Freund Michael, welche eine andere Unterkunft gewählt hatten, trafen wir uns dann zum Abendessen, und nach einigen Bieren ging es in die Zimmer, wo wir erst zu sehr später Stunde ins Bett gefunden haben.

Spitzensportler wie wir brauchen eben ausreichend Schlaf vor einem Turnier.

15.09.2019 – Turniertag

Nur mäßig ausgeschlafen machten wir uns am Sonntag auf den Weg zum Golfplatz. Empfangen mit einem Glas Prosecco stellten wir uns um unsere Scorekarten an. Trotz leicht chaotischem Sekretariat klappte das dann endlich, und durften uns darüber freuen, dass unsere Flightwünsche berücksichtigt worden sind.

Nach einem zweiten Frühstück machten wir uns auf den Weg zur hoffnungslos überfüllten Driving Range. Schließlich hat dann doch jeder einen Platz zum Einspielen gefunden, und pünktlich zum Kanonenstart waren wir am ersten Abschlag.

Das Wetter meinte es sehr gut mit uns, bei strahlend blauem Himmel und steigender Temperatur freuten wir uns auf dieses Turnier. Die Fairways waren frisch gemäht, und durften wir uns auf eine tolle Runde auf einem schönen Platz freuen.

Mit leichter Verzögerung ertönte die Sirene, es ging los. Der Start verlief nicht ganz wunschgemäß, Gerhard sorgte bereits mit seinem ersten Abschlag für die Getränke nach der Runde. Peter und Walter S. fanden auf den ersten Löchern auch nur langsam ins Spiel, lediglich Tom konnte von Beginn an seine Stärke nutzen.

Aber es wurde für alle besser, die Punkte mehrten sich, und auf Loch 13 schließlich der erste große Erfolg, Tom überspielte die Tafel für den längsten Abschlag.

Immer wieder wurden wir gestärkt durch die Betreuerinnen am Platz.

Nachdem wir das letzte Loch gespielt hatten, immer den Zwischenstand im Auge, waren wir richtig gespannt auf die Siegerehrung.

Walter H. kamen wir leider kaum zu Gesicht, da er am anderen Ende des Platzes startete.

Nachdem die Scorekarten verglichen und abgegeben waren, machten wir uns über das reichhaltige Buffet her. Wieder wurde hier einiges geboten, keiner blieb hungrig, und so warteten wir auf die offizielle Verkündung der Ergebnisse.

Schließlich war es soweit, die Siegerehrung begann mit den Sonderwertungen, und Tom durfte den Preis für den Longest Drive entgegennehmen.

Dann kamen die Nettoergebnisse, und wieder wurde Tom aufgerufen, zweiter Platz Netto in seiner Gruppe!

Als dann der Gesamtsieger verkündet wurde, welche wie in diesem Club üblich durch das Zusammenzählen von Netto- und Bruttoergebnis ermittelt wurde, durfte Tom, sichtlich überrascht, zum dritten mal nach vorne treten.

Gratulation für diese Leistung, das Teamdress wird den Anwesenden sicher lange in Erinnerung bleiben.

Nachdem alle Hände geschüttelt waren, begleitet von vielen Schulterklopfern, machten wir uns auf den Weg ins Hotel. Da wir im Clubhaus alle ausreichend verköstigt wurden, war niemand mehr hungrig. Also setzten wir uns in gemütlicher Runde auf der Hotelterrasse zusammen, wo der Tag noch ausgiebig begossen und besprochen wurde.

Hier die offiziellen Ergebnisse:

Netto HCP Gruppe 0-16:

Tom Platz 2 (40), Peter Platz 9 (35/34), Walter S. Platz 14 (33) und Walter H. Platz 16 (33)

Netto HCP Gruppe 16,1–24: Gerhard Platz 11 (35/34)

(Die unterschiedlichen Nettorgebnisse resultieren aus teilweise falscher Vorgabe)

Brutto gesamt:

Tom Platz 2 (28), Walter S. Platz 20 (20), Peter Platz 29 (18), Walter H. Platz 33 (17) und Gerhard Platz 40 (16)

16.09.2019 – Abreise

Nach einem letzten Frühstück im Hotel begaben wir uns auf die Heimreise, nicht ohne im Vorbeifahren einen letzten Blick auf den Golfplatz zu werfen.

Hinter uns lag ein tolles Wochenende, viel Spaß und ein erfolgreiches Golfspiel auf einem bestens gepflegten, sehr schönen und anspruchsvollen Golfplatz.

Nächstes Jahr wieder 😉